Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Krefeld-Hüls, 19. Mai 2017
Regierungspräsidentin genehmigt städtischen Haushalt 2017

Bezirksvorsteher Hans Butzen: Damit werden wichtige Maßnahmen in Hüls realisiert

Benedikt Winzen (SPD): „Wir sehen uns in unserer soliden Finanzpolitik bestätigt!“
Ratsherren Hans Butzen und Martin Reyer
Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld
„Mit der vorliegenden Haushaltsgenehmigung haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt im Jahr 2020 erreicht“, erklärt Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Fraktion, zu der heute veröffentlichten Genehmigung der Bezirksregierung.Düsseldorf.

Die Hülser SPD-Ratsherren Hans Butzen und Martin Reyer freuen sich darüber, dass damit u. a. die finanziellen Mittel für die Erneuerung der Brücke an der Hülser Burg (40.000 €), für die Sanierung des Hülser Freibades (90.000 €) und die bezirksbezogenen Haushaltsmittel für die Jugendarbeit Hüls jetzt zur Verfügung stehen bzw. ausgezahlt werden können. (siehe Dokumentenlink)

Benedikt Winzen: „Unser Ziel eines ausgeglichenen Haushalts im Jahr 2020 halten wir weiter fest im Blick. Durch die Bewilligung der Regierungspräsidentin können nun geplante Investitionen umgesetzt und Zuschüsse an Verbände und Vereine weitergegeben werden“. Die Bezirksregierung habe in ihrer Begründung zur Genehmigung die Konsolidierungsplanungen der Stadt Krefeld positiv bewertet und die gute Ergebnisentwicklung des vergangenen Jahres gelobt. Auf dieser Grundlage sei auch der Haushaltsausgleich realistisch.

Dokumente:
Bezirksbezogene Haushaltsmittel 2017

Zum Seitenanfang