Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

SPD Krefeld im Dialog
Krefeld, 25. Oktober 2012
Einladung zum Mitmachen

Krefelder Bürger schreiben mit am SPD-Regierungsprogramm 2013

Die SPD will als erste Partei in der Geschichte gemeinsam mit den Menschen in Deutschland ein Regierungsprogramm neuen Typs erstellen. Dazu hat sie bundesweit zum Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern aufgerufen.

Auch die SPD Krefeld beteiligt sich am Bürgerdialog der Bundespartei. Von den
Ortsvereinen bis hin zur Parteispitze fragt sie Krefelderinnen und Krefelder, was in Deutschland besser werden muss. Aus diesen Anregungen können Projekte entstehen, deren Ergebnisse in das SPD-Regierungsprogramm 2013 einfließen.

Der Krefelder SPD-Vorsitzender Frank Meyer ist überzeugt: „Wer gute Politik machen will, muss zuhören, was die Bürger zu sagen haben. Denn die Menschen mit ihren persönlichen Erfahrungen sind die eigentlichen Experten auf all den Themengebieten, die die Politik gestalten will und muss. Ich lade alle Krefelder ein, am SPD-Regierungsprogramm für die Bundestagswahl 2013 mitzuschreiben. So können die Menschen die Politik wählen, die sie selbst mitgestaltet haben.“

Die Bürgerdialoge der Krefelder SPD finden statt am Freitag, den 26. Oktober 2012, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, auf dem Neumarkt

und

am Samstag, den 10. November 2012, 12:00 Uhr bis 16.00 Uhr, auf dem Übergang Südwall/Neusser Straße.

Eine Beteiligung ist auch im Internet unter www.spd.de oder im Josef-Hellenbrock-Haus, Südwall 38 (montags und donnerstags von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr, mittwochs von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr) möglich.

Die Ideen und Vorschläge der Bürger werden auf Dialogkarten erfasst und in der Berliner Parteizentrale ausgewertet. Bürger mit den besten Ideen werden diese im Frühjahr 2013 auf einer Konferenz in Berlin vorstellen. Dann werden
sie konkrete Projekte entwickeln, die sich im Regierungsprogramm der SPD für den Bundestagwahlkampf 2013 wiederfinden sollen.



Zum Seitenanfang