Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldungsarchiv

Meldungsarchiv

Dezember 2012

Meldung:

Krefeld, 19. Dezember 2012
Ratsmehrheit streicht Verbesserung in der Krefelder Ausländerbehörde

Hans Butzen: „Die Streichung von drei Stellen geht zu Lasten des Personals“

Seit langer Zeit beklagen die Öffentlichkeit und die Krefelder Politik unzumutbare Wartezeiten in der Krefelder Ausländerbehörde, die für alle Angelegenheiten des Ausländerrechtes zuständig ist. Bislang waren sich alle Krefelder Ratsfraktionen darin einig, dass Wartezeiten von bis zu sechs und mehr Stunden auf viel zu engen Fluren und in wenigen Warteräumen weder den zur Rücksprache verpflichteten Ausländern noch den durch ihre schwierige Arbeit stark belasteten Beschäftigten zuzumuten ist.

Dass CDU/FDP und UWG in der letzten Ratssitzung die drei dringend benötigten Stellen in der Ausländerbehörde gestrichen haben, ist nach Ansicht des SPD-Ratsherrn Hans Butzen vor diesem Hintergrund ein Skandal.
Weiter ...

Meldung:

Neumitgliedertreffen 18.12.2012
Krefeld-Hüls, 18. Dezember 2012
TOP NEWS

SPD Krefeld begrüßt ihre neuen Mitglieder am 99. Geburtstag von Willy Brandt

	 Martin Lothmann, Vorsitzender der SPD Hüls, unterhält sich mit dem Neumitglied Carolin Holtey
"Heute wäre Willy Brandt 99 Jahre alt geworden", sagte Frank Meyer, Vorsitzender der SPD Krefeld, zu Beginn seiner Ansprache an die im Jahr 2012 neu eingetretenen Mitglieder, die zu einem vorweihnachtlichen Empfang im Josef-Hellenbrock-Haus zusammengekommen waren. Insgesamt 40 Neueintritte konnte die Krefelder SPD in diesem Jahr verzeichnen, 25 Männer und 15 Frauen im Alter zwischen 18 und 81 Jahren.

Das Bild ganz oben zeigt v.l.n.r.: Petra Hilbert, Joachim Gabriel, Wolfgang Günther, Anke Driessen-Seeger, Ralf Plenk, Philipp Geldmacher, Ina Spanier-Oppermann MdL, Manfred Georg, Frank Meyer, Carolin Holtey, Benedikt Winzen, Martin Lothmann und Harry Höldtke.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld, 12. Dezember 2012
Einbruchserie in Krefeld und Ende der Kooperation des Krefelder Straßenverkehrsamtes mit der Behörde des Kreises Viersen

SPD stellt Dringlichkeitsanträge für den Ausschuss für Ordnung und Sicherheit

Hans Butzen (SPD): Alle Stadtteile sind betroffen
Hans Butzen
SPD stellt Dringlichkeitsanträge für die Sitzung am Donnerstag, 13. Dezember 2012, des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Verkehr.

Sowohl die deutlich gestiegene Anzahl der Einbruchsdelikte als auch die Auflösung der „Straßenverkehrsämterehe“ zwischen dem Kreis Viersen und der Stadt Krefeld soll nach Willen der SPD-Fraktion in der kommenden Sitzung des zuständigen Ausschusses dringlich beraten werden.
Weiter ...

Meldung:

Peer Steinbrück: Kanzler für Deutschland
Krefeld, 09. Dezember 2012
Hannover, 09. Dezember 2012

Wir gratulieren unserem Kanzlerkandidaten!

Peer Steinbrück auf dem SPD-Parteitag in Hannover
Peer Steinbrück: Bundeskanzler für Deutschland
93,5 Prozent! Peer Steinbrück wurde auf dem außerordentlichen Bundesparteitag in Hannover zum Kanzlerkandidaten der SPD gewählt. Mit seiner 100-minütigen Rede zeigte er klare Kante und unterstrich die Unterschiede zwischen der Sozialdemokratie und dem Unvermögen der Unionsparteien deutlich.

Ein anderer Stil, eine andere Politik: Haltung, Werte und Mut – Klartext für konkrete Ziele. In seiner Bewerbungsrede auf dem SPD-Parteitag unterstreicht Peer Steinbrück den Kontrast zu Union und FDP. Damit will er Wahlkampf machen, Menschen überzeugen.

(Bitte auf den Steinbrück-Buttom im rechten Bannerfeld klicken und schon gelangen Sie auf die Website von Peer Steinbrück)
Weiter ...

Meldung:

Krefeld , 08. Dezember 2012
TOP MELDUNG 2

Benedikt Winzen mit 81,6 Prozent der Stimmen von den Delegierten zum Bundestagskandidaten im WK 110 gewählt

Die Wahlkreiskonferenz für den Bundestagswahlkreis Krefeld-Süd und dem nördlichen Teil des Rhein-Kreises Neuss hat heute entschieden
Gastredner Frank-Walter Steinmeier
Nach parteiinternen Vorstellungsrunden stellten sich die beide Kandidaten Heidemarie Niegeloh und Benedikt Winzen am heutigen Samstag im Fischelner Saal Gietz der Wahl durch die 127 Delegierten aus dem Rhein-Kreis Neuss (Meerbusch, Kaarst und Korschenbroich bis Jüchen) und dem südlichen Krefelder Stadtgebiet.

Zuvor hat Bernd Scheelen in einem kurzen Grußwort seine Arbeit in nunmehr fast 19 Jahren im Deutschen Bundestag sozusagen Revue passieren lassen.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld, 08. Dezember 2012
Top Meldung - Superergebnis

97,8 Prozent für Siegmund Ehrmann

Der bewährte Bundestagsabgeordnete erhält ein überragendes Vertrauensvotum
Sigmund und Ulla Ehrmann
97,8 Prozent der SPD-Wahlkreisdelegierten haben Siegmund Ehrmann ein beeindruckendes Ergebnis beschert. Er wurde gestern Abend in Neukirchen-Vluyn erneut als Bundestagskandidat der SPD für Krefeld-Nord, Moers und Neukirchen-Vluyn für die Wahl im nächsten Jahr aufgestellt. Zu den ersten Gratulanten gehörten die Delegierten der Hülser SPD unter der Führung ihres Vorsitzenden Martin Lothmann.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld, 07. Dezember 2012
Straßenstrich Ritterstraße/Neue Ritterstraße

Hans Butzen (SPD): Die aktuelle Situation ist für die Anwohner eine Zumutung

SPD fordert verstärkte Kontrollen durch Polizei und Kommunalen Ordnungsdienst
Hans Butzen: “Die aktuelle Situation auf der Ritterstraße/Neue Ritterstraße ist für die Anwohner eine untragbare Zumutung. Wir fordern daher eine verstärkte Polizeipräsenz sowie zusätzliche Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdienstes“.

Eine Ausweitung des Sperrbezirks würde das Problem des Straßenstrichs nach Auffassung des SPD-Politikers jedoch nicht unterbinden, sondern lediglich in andere Stadtteile verlagern
Weiter ...

Meldung:

Krefeld, 04. Dezember 2012
Die Krefelder CDU ist von allen guten Geistern verlassen

CDU, FDP und UWG zerschlagen das gesellschaftliche und soziale Gefüge unserer Stadt

Der neue Antrag des sogenannten bürgerlichen Ratsmehrheit ist schlimmer als die Streichliste des Oberbürgermeisters
Was jetzt in den Haushaltsplanberatungen von CDU, FDP und UWG gefordert wird, ist für die SPD noch schlimmer als die aktuelle Streichliste des Krefelder OB Kathstede und seines Verwaltungsvorstandes. „Die Haushaltsansätze werden auf 90% reduziert. Die Budgets der Fachbereiche werden dann um 1% reduziert und davon werden dann noch die freiwilligen Leistungen gestrichen. Das ist eine unverhohlene Kampfansage an die Menschen in dieser Stadt", sagt der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Uli Hahnen(MdL).
Weiter ...

Zum Seitenanfang