Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,

seit der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 hat sich in Hüls politisch einiges bewegt. Die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD in der Bezirksvertretung Hüls haben gemeinsam mit der FDP in der Bezirksvertretung Hüls eine Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit in den Jahren 2014 bis 2020 geschlossen. In 21 inhaltlichen Punkten und einer personellen Vereinbarung wurde die Basis für eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit für die gesamte Legislaturperiode gelegt. Den Kooperationspartnern war wichtig, dass die personellen Entscheidungen den inhaltlichen Übereinstimmungen folgten und nicht umgekehrt. Die Kooperationsvereinbarung ist diesem Editorial als Dokument angefügt.

In der 1. Sitzung der Bezirksvertretung Hüls wurde Hans Butzen als neuer Bezirksvorsteher gewählt; ebenso wurden Jutta Kind-Brüggemann (CDU) und Günter Föller (Grüne) als stellvertretende Bezirksvorsteher gewählt.

Wir sind uns selbstverständlich darüber im Klaren, dass die einzelnen Themen der Kooperationsvereinbarung nun Punkt für Punkt in der Hülser Bezirksvertretung angepackt werden müssen. Das wollen wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern mit dem notwendigen Sachverstand und mit Nachdruck tun.

Allen Hülserinnen und Hülsern, die uns ihre Stimme anvertraut haben, danken wir sehr herzlich. Wir werden dieses Vertrauen rechtfertigen und GEMEINSAM.BESSER.FÜR HÜLS und IM HÜLSER INTERESSE politisch weiterarbeiten. Darauf geben wir unser Wort.

Mit den besten Grüßen

Hans Butzen
Hülser Bezirksvorsteher

Martin Reyer
Vorsitzender der SPD-Fraktion
in der Bezirksvertretung Hüls und
des SPD-Ortsvereines Krefeld-Hüls

Hinweis: Auf der rechten Seite im sogenannten Banner finden Sie ein Foto des neugewählten Vorstandes der Hülser SPD sowie Fotos unsere Abgeordneten Ina Spanier-Oppermann (MdL) und Siegmund Ehrmann (MdB) sowie unserer Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Beim Antippen dieser Portraitfotos gelangen Sie auf die jeweiligen Webseiten.

Dokumente:
Kooperationsvereinbarung_Bündnis 90/Die Grünen, FDP und SPD in der Bezirksvertretung Krefeld-Hüls vom 17. Juni 2014

Meldung:

Krefeld, 22. September 2016
Regierungspräsidentin genehmigt Haushalt der Stadt Krefeld

SPD-Fraktion sieht politische Schwerpunktsetzung bestätigt

„Mit der nun vorliegenden Haushaltsgenehmigung haben wir ein weiteres wichtiges Etappenziel auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt im Jahr 2020 erreicht“, erklärt Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld, zu der heute veröffentlichten Genehmigung der Bezirksregierung Düsseldorf.

Nicht nur der Haushaltsplanentwurf 2016, auch die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes bis 2020 ist genehmigt worden. „Unser Ziel eines ausgeglichenen Haushalts im Jahr 2020 halten wir weiter fest im Blick“.

Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Hüls, 06. Juli 2016
Das gesamte Holz muss ersetzt, die Brücke im Prinzip neu gebaut werden.

Die Brücke an der Hülser Burg ist völlig verrottet

Die Bezirksvertretung Hüls will für Mittel im kommenden Etat kämpfen.
Da gibt es noch einiges zu diskutieren, sagt Bezirksvorsteher Hans Butzen. Seit 2010 sind dem Fachbereich Grünflächen und dem Gebäudemanagement der Krefelder Stadtverwaltung bekannt, dass die Brücke schadhafte Stellen hat. Was ist seither geschehen - nichts. Der Heimatverein Hüls hat im Übrigen auf sein damaliges Schreiben (von 2010!!) bis heute keine Antwort erhalten.

Erst im Zusammenhang mit dem diesjährigen Burgfest des Hülser Sportvereins wurde das Problem - auf Grund der (vorläufigen) Versagung der Genehmigung dieser traditionellen Hülser Sommerveranstaltung auf der Burg durch den FB Bauaufsicht - bekannt.

Hans Butzen hat daraufhin gemeinsam mit Tom Hansen vom HSV Herrn Oberbürgermeister Meyer bei der Eröffnung des Bewegungsparcours im Hülser Park am 16. April 2016 angesprochen und ihm das Problem geschildert, der daraufhin den FB-Leiter Grünflächen bat, eine Lösung gemeinsam mit dem HSV zu finden, die die Durchführung des Burgfestes am 11. Juni auch letztendlich ermöglichte.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Hüls, 29. Juni 2016
Nach 22 Jahren ist die Stolperpiste Vergangenheit

Die Fußgängerzone Krefelder Straße wurde grunderneuert

Bezirksvorsteher Hans Butzen gab die Straße wieder frei
Nach knapp ein monatiger Bauzeit ist die Krefelder Straße wieder freigegeben worden. Das alte Straßenpflaster ist nach 22 Jahren ausgebaut worden, da es über die Jahre sehr schadhaft geworden war. Das seinerzeit eingebaute Grauwacke-Pflaster wurde nun durch Granit-Pflastersteine ersetzt, die deutlich widerstandsfähiger und damit haltbarer sind.

Mit der Erneuerung des Straßenpflasters auf der Krefelder Straße verwirklicht die Mehrheit in der Bezirksvertretung Hüls einen weiteren wichtigen Punkt ihrer Kooperationsvereinbarung für die Jahre 2014 bis 2020. Dabei war es förderlich, dass der entsprechende Haushaltsantrag bei den Haushaltsberatungen in der Bezirksvertretung und im Stadtrat eine breite Mehrheit fand. In Hüls geht's voran.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Hüls, 28. April 2016
Stadtrat hat mit großer Mehrheit den Bebauungsplan 550 eingeleitet

Veröffentlichung der Beschlussvorlage 2552/16

Der Stadtrat hat in seiner gestrigen Sitzung der Einleitung des Bebauungsplanes Nr. 550 - Fette Henn, Kretenbäskesweg, Hinter der Papenburg und Klever Straße - mit der großen Mehrheit von SPD, Bündnis 90/die Grünen, FDP, UWG, Die Linken, Die Partei und die Piraten zugestimmt.

Zur umfassenden Information wird die entsprechende Beschlussvorlage auch auf Facebook veröffentlicht.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Hüls, 22. April 2016
Aufstellung des Bebauungsplanes 550 - Fette Henn/Hinter der Papenburg - auf den Weg gebracht

Einleitender Beschluss mit großer Mehrheit im Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung beschlossen

Die vorzeitige Bürgerbeteiligung wird von der Verwaltung vorbereitet
Am 21. April hat der Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung (Planungsausschuss) mit großer Mehrheit (12 Ja-Stimmen und 6 Gegenstimmen) den einleitenden Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes 550 Fette Henn/Hinter der Papenburg gefasst. Zugestimmt haben die Fraktionen von SPD, Grünen, FDP, UWG, Die Linken und Die Partei. Die CDU hat nicht zugestimmt.

Der UWG-Antrag auf Erweiterung des B-Planes 550 um die das Plangebiet umfassenden Verkehrsflächen wurde ebenso beschlossen wie die von Bürgen gemachten Anregungen, die Entwässerungssituation und die befürchtete Absenkung des Grundwasserspiegels bei der Aufstellung des B-Planes entsprechend zu berücksichtigen.

Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Hüls, 02. Februar 2016
Neues Wohngebiet in der Mitte von Hüls

Bezirksvertretung Hüls beschließt mehrheitlich die Einleitung eines Bebauungsplanes für den Bereich Fette Henn, Kretenbäskes Weg, Hinter der Papenburg, Klever Straße

Der Antrag wurde am 02. Februar mit Mehrheit beschlossen
Die Beschlussfassung über die Einleitung eines Bebauungsplanes in Hüls im Bereich Fette Henn veranlasst die Mehrheitsfraktionen in der Bezirksvertretung Hüls von SPD, Grünen und FDP zur folgenden Stellungnahme:

Die Entscheidung, dass es sich bei der in Rede stehenden etwa 33.000 qm großen Fläche um ein reines Wohngebiet handelt, wurde vor vier Jahrzehnten im Flächennutzungsplan (FNP) festgelegt. Bei der Novellierung des FNP im vergangenen Jahr ist von keiner Seite eine Änderung beantragt worden. Es besteht daher schon jetzt dort die Möglichkeit für Grundstückseigentümer, Baugenehmigungen zu erhalten. Damit eine ungeordnete Bebauung vermieden wird, ist ein Bebauungsplan dringend erforderlich, damit alle unterschiedlichen Belange der Grundstückseigentümer sozusagen in einem Interessenausgleich abgewogen werden können.

Weiter ...

Zum Seitenanfang